Buchtipp für Jugendliche Februar 2017

Jochen Oltmer: Ein Blick in die deutsche Geschichte

vom Ein- und Auswandern / Jochen Oltmer & Nikolaus Barbian. Mit Illustrationen von Christine Rösch. - Berlin : Jacoby & Stuart, [2016]. - 123 S. : zahlr. Ill. (farb.) ; 24 cm
ISBN 978-3-946593-08-9 fest geb. : EUR 19.95

(© Jacoby & Stuart)

Jochen Oltmer, einer der bekanntesten Experten zum Thema Internationale Migration in Deutschland, gibt einen Überblick über die Geschichte der Auswanderung aus und Einwanderung nach Deutschland, beginnend mit der Gründung des Kaiserreichs 1871 bis heute.
Menschen verlassen aus unterschiedlichen Gründen ihre Heimat, die häufigsten Ursachen sind wirtschaftliche Not, Verfolgung von religiösen Minderheiten, politischer Terror oder Krieg. In Deutschland gab es irgendwann einmal jede dieser Ursachen, aber auch viele Einwanderer fanden im Laufe der Jahrzehnte Aufnahme ins Land.
Während des Kaiserreichs etwa sind zahlreiche Polen ins Ruhrgebiet gewandert, während hunderttausende Deutsche in die USA auswanderten. Die Nazis zwangen viele Menschen zur Emigration; bei Kriegsende musste Deutschland Millionen Vertriebene aufnehmen, aber schon in den 1960er Jahren wurden „Gastarbeiter“ nach Deutschland geholt. Und das ist noch längst nicht das Ende der Geschichte der Wanderungen.
Die chronologische Abfolge vermittelt einen guten Überblick über die Entwicklung Deutschlands und die wachsende Toleranz im Umgang mit Migranten. Die 8 Kapitel umfassen jeweils eine Doppelseite, die Sachtexte sind nicht zu lang und in der Sprache einfach gehalten, dennoch umfassen sie das Wesentliche. Viele anschauliche Illustrationen lockern die anspruchsvolle Materie ebenso auf, wie die Anmerkungen am Rand, die Originaltöne von Migranten und interessante Auszüge aus anderen Quellen wiedergeben

Unsere Buchtipps für Sie:

Weitere Informationen

Unsere Buchtipps für Sie:

zurück zum Hauptartikel

Veranstaltungen