Buchtipp für Erwachsene April 2021

Ewald Arenz: Alte Sorten

Roman / Ewald Arenz. - 8. Auflage. - Köln : DuMont, 2019. - 256 Seiten ; 20 cm
ISBN 978-3-8321-8381-3 fest geb. : EUR 18.00

(© DuMont)

„Alte Sorten“ ist die Geschichte zweier einsamer Außenseiterinnen und ihrer behutsamen Annäherung.

Die 17-jährige Sally weiß, dass sie gesucht wird. Aber sie will unter keinen Umständen zurück zu ihren Eltern und auch nicht in die Klinik, aus der sie geflohen ist. Sie neigt zu unkontrollierten Wutausbrüchen, leidet an einer Essstörung und ritzt sich. Fernab von Wohnsiedlungen streift sie durch die Weinberge Unterfrankens. Dort trifft sie auf Liss. Die ist etwa Mitte vierzig und lebt allein auf ihrem Hof. Ohne Fragen zu stellen, lässt sie Sally bei sich übernachten.  Das junge Mädchen bleibt länger und hilft Liss bei ihrer schweren Arbeit auf dem Hof. Die Ernte steht an und Sally lernt viel über Landwirtschaft, Weinanbau, alte Obstsorten und Schnapsbrennerei. Sie spürt, wie gut ihr die körperliche Arbeit und die Gesellschaft der patenten aber wortkargen Frau tun. Endlich keine Fragen mehr, auf die sie keine Antworten hat, endlich wird sie einfach akzeptiert.

Die Begegnung mit Sally bringt aber auch in Liss einiges in Bewegung. Sie erkennt sich als junge Frau in ihr. Man ahnt, dass sie großen Schmerz erlitten hat und allmählich offenbart sich, welches Geheimnis sie hütet und warum sie von den Dorfbewohnern geschnitten wird.

Die auf den ersten Blick so unterschiedlichen Frauen entdecken Gemeinsamkeiten. Beide sind sehr empfindsam und wehren sich gegen die gesellschaftlichen Konventionen, gegen die Erwartungen, die an sie gestellt werden. Sie fassen Vertrauen zueinander und freunden sich an - übernehmen Verantwortung füreinander.

 

Die Stärke dieses anrührenden Romans liegt in der Sprache, die der Autor verwendet. Psychologisch einfühlsam und respektvoll nähert sich Ewald Arenz seinen komplizierten Charakteren und verleiht ihnen jeweils die Ausdrucksweise ihrer Generation. Aber vor allem die Beschreibungen der Natur, der Arbeit auf dem Hof, dem Duft und Geschmack der Früchte ist ihm außerordentlich gut gelungen. Das Buch zu lesen ist ein Genuss!

Zum Autor:

Ewald Arenz stammt aus einer Künstlerfamilie und wurde 1965 in Nürnberg geboren. Er studierte englische und amerikanische Literatur sowie Geschichte. Heute arbeitet er als Gymnasiallehrer in Nürnberg. Seine Romane und Theaterstücke sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. „Alte Sorten“ ist sein neunter Roman.

Unsere Buchtipps für Sie: