Buchtipp für Erwachsene Mai 2021

Sebastian Fitzek (Hg.): Identität 1142

23 Quarantäne-Kurzkrimis / Sebastian Fitzek (Hg.). - Originalausgabe. - München : Droemer, 2020. - 367 Seiten ; 22 cm
ISBN 978-3-426-28266-3 fest geb. : EUR 20.00

(© Droemer Verl.)

Dieses Buch ist das Ergebnis einer Idee, die Sebastian Fitzek während des ersten Corona-Lockdowns im März 2020 hatte. Der bekannte Autor vieler Krimis und Psychothriller rief seine Instagram-Follower auf, an einem interaktiven Schreibwettbewerb teilzunehmen und gemeinsam ein Buch herauszubringen. Sämtliche Gewinne aus dem Verkauf des Bandes sollen über das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels e.V. dem Buchhandel zugutekommen.

Unter dem Motto #wirschreibenzuhause einigten sich die Teilnehmer auf fünf Parameter, die beim Verfassen der Kurz-Thriller berücksichtigt werden sollten:

  • Die Geschichte sollte unter dem Thema „Identität“ stehen.
  • Jemand findet ein fremdes Handy, auf dem er/sie Bilder von sich selbst entdeckt.
  • Die Hauptfigur hat ein dunkles Geheimnis.
  • Das Handlungsmotiv des Gegners ist Rache.
  • Unter dem dunklen Geheimnis leidet der Gegner noch heute.

 

1142 Autoren reichten ihre Kurzthriller ein, die von einer Profijury bestehend aus 30 Lektoren und Lektorinnen beurteilt wurden. Unter Ihnen waren auch zahlreiche deutschsprachige Bestseller-Autoren und -Autorinnen, die es sich nicht nehmen ließen, selbst einen Beitrag zum Buch zu verfassen, so z.B. Frank Schätzing, Charlotte Link, Andreas Gruber und Ursula Poznanski.

Herausgekommen ist ein Buch mit 23 spannenden Kurzkrimis. Durch den vorgegebenen thematischen Rahmen wiederholt sich das eine oder andere Motiv. Trotzdem sind die Geschichten etwa über eine Auftragskillerin, betrügerische Eheleute, trauernde Geschwister und multiple Persönlichkeiten sehr vielfältig. 100 weitere Beiträge dieser von Sebastian Fitzek angestoßenen Aktion sind als eBook erschienen.

 

Sabine Fürst

Unsere Buchtipps für Sie: