Hörbuchtipp Erw. März 2021

Barack Obama: Ein verheißenes Land

Barack Obama. Gelesen von Andreas Fröhlich. - München : DHV der Hörverlag, 2020. - 4 MP3-CDs, ca. 38 Std.
EST: A Promised Land
ISBN 978-3-8445-2965-4 : EUR 42.00

(© DHV Der Hörverl. )

Seine Memoiren waren lang erwartet. Vier Jahre nach seiner Präsidentschaft als 44. US-Präsident sind sie nun erschienen.

Barack Obama, geboren 1961, erzählt in rund 38 Stunden, die Geschichte seiner Reise vom Sohn einer weißen Mutter und eines schwarzen Vaters zum mächtigsten Mann der westlichen Welt.

Erstaunlich offen und persönlich beschreibt er seinen politischen Werdegang und wegweisende Momente seiner Präsidentschaft.

Im ersten Teil des Buches wird man als Leser auf eine faszinierende Reise mitgenommen. Er erzählt von seinem Studium an der Harvard Law School, seinem Job als Community Organizer in Chicago, wie er sich entschließt, als Senator anzutreten und schließlich seine Kandidatur für die Präsidentschaft bekannt gibt.

Wir ziehen mit ihm ins Oval Office ein. Als Zuhörer sind wir bei allen wichtigen Ereignissen dabei, begleiten ihn zum G20-Gipfel, sehen sein Ringen mit der globalen Finanzkrise und den langen, steinigen Weg bis zur Verabschiedung seiner Gesundheitsreform. Ebenso dabei ist man als Zuhörer bei dem Versuch, die Kriege im Irak und Afghanistan zu beenden und wie er sich nach der Niederlage der Demokraten  bei den Midterm-Wahlen 2010 wieder berappelt. Aber auch die verheerende Umweltkatastrophe im Golf von Mexico, besser bekannt als Blowout der Deepwater Horizen,  ist Thema im dem Buch.

Einen besonderen Einblick bekommt man in das politische System der USA. Obama erklärt, wie es zu den andauernden Spannungen zwischen den Demokraten und Republikaner gekommen ist. Er beschreibt eindrücklich was es heißt, der erste schwarze Präsident von Amerika zu sein. Den Erwartungen einer ganzen Generation gerecht werden zu müssen, gleichzeitig aber auch den moralischen Herausforderungen Entscheidungen auf höchster Ebene zu treffen. Er berichtet von Siegen aber auch von Niederlagen und Enttäuschungen.

Neben der ganzen Politik erfährt der Zuhörer auch viel über sein privates Leben im Weißen Haus, den Sorgen um das Wohlergehen der Töchter Malia und Sasha, der Liebe zu seiner Frau Michelle, dem Wunsch ein guter Präsident zu sein und trotzdem jeden Abend mit der Familie zu Abend zu essen.

Barack Obama zeigt sich in seinem Buch sehr persönlich und nahbar.

Die Sprache ist einfach und gut verständlich.

Zum Autor

Barack Obama wurde 1961 in Honolulu, Hawaii, geboren. Er war von 2009 bis 2017 der 44. Präsident der Vereinigten Staaten.
Obama ist ein auf US-Verfassungsrecht spezialisierter Rechtsanwalt. Im Jahr  1992 schloss er sich der Demokratischen Partei an, für die er 1997 Mitglied im Senat von Illinois wurde. Bei der Präsidentschaftswahl des Jahres 2008 errang er die Kandidatur seiner Partei und setzte sich dann gegen den Republikaner John McCain durch. Mit seinem Einzug in das Weiße Haus im Januar 2009 bekleidete erstmals ein Afroamerikaner das Amt des Präsidenten. Am 10. Dezember 2009 erhielt Barack Obama den Friedensnobelpreis.
Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern Sasha und Malia in Washington.

Zum Vorleser

Andreas Fröhlich, geboren 1965, ist der Bruder von Katrin Fröhlich. Er wirkt seit seiner Kindheit auch in Hörspielen mit, z.B. als "Bob Andrews" in "Die drei ???", eine Rolle, die ihm besonderen Erfolg einbrachte. Ungeschlagen bleibt auch seine Dialogregie in der "Herr der Ringe"-Trilogie, in der er selbst die Rolle des "Gollum" übernahm. Er ist mit Anna Carlsson liiert.

Unsere Buchtipps für Sie: